Buch von Tim Jackson: Wohlstand ohne Wachstum

Dezember 23rd, 2013

Endlich hat auch ein Ökonom das Wachstum der Wirtschaft verworfen. Der Engländer Tim Jackson schreibt in seinem Buch Wohlstand ohne Wachstum, dass die Politik des Wachstums um jeden Preis die Wirtschaftskrise von 2008 verursacht hat. Denn alles wurde getan, um den Konsum anzukurbeln. Auf einem begrenzten Planeten kann es jedoch kein grenzenloses Wachstum geben. Wir bräuchten eine andere Art des Wohlstands. Die Jagd nach dem immer Neuen sei nicht aufrecht zu halten. Wie eine Wirtschaft ohne Wachstum ausehen könnte, dazu macht der Autor nur grobe Angaben. Die Arbeitszeit müsste verkürzt werden und die Arbeit auf alle gerecht verteilt werden. Zudem müsste es Investitionen in die Ökologie geben. Die Commons oder Gemeinschaftsgüter müssten wieder vermehrt hergestellt werden. Die Produkte müssten länger halten und leicht repariert werden können. Der Konsumismus müsste überwunden werden auch durch Teilhabe der Menschen an der Gemeinschaft. Er fordert von der Politik ein beherztes umlenken der Wirtschaft auf einen Wohlstand ohne Wachstum.

Dax steigt auf über 9000 Punkte

Oktober 30th, 2013

Der Dax ist das erste mal in seiner über 25 jährigen Geschichte über die 9000 Punkte Grenze gestiegen. Damit setzte der Dax seinen Höhenflug weieter fort.
Es bleibt aber die Gefahr eines Absturzes. Denn die Gewinnerwartungen in die Zukunft sind nicht grenzenlos steigerbar. Irgendwann muss die Blase platzen.

DAX steigt auf ein neues Allzeithoch

September 19th, 2013

Die Entscheidung der amerikanischen Notenbank, die Geldpolitik zu belassen, wie sie ist, hat dem DAX ein neues Allzeithoch beschert. Trotzdem wachsen die Ängste vor dem Platzen einer neunen Blase.

Kapitalismus ist nicht nachhaltig

September 16th, 2013

Der Kapitalismus ist nicht nachhaltig. Das aus Geld mehr Geld machen müssen führt zu ständig steigender Naturzerstörung. Die Indigenen Ökonomien sind schon seit zehntausend Jahren nachhaltig. Vielleicht sollten auch wir zu einer Schenkökonomie umschalten.

Robert Kurz nun schon über ein Jahr tot

August 11th, 2013

Am 18. Juli 2012 starb Robert Kurz an einer Nierenoperation. Im letzten Jahr kamen zwei Bücher von ihm heraus und das Posthum erschienene Werk „Geld ohne Wert“.

DAX steigt zeitweise auf über 8000 Punkte

März 9th, 2013

Der DAX befindet sich im Höhenflug. Obwohl die Wirtschaftsdaten nicht all zu glänzend sind. Wenn der DAX dann wieder einstürzt, gibt es wieder lange Gesichter. Der Höhenflug des DAX wurde möglich, weil die US Währungshüter neues Geld in die Wirtschaft pumpen will. Das könnte allerdings die Inflation anheizen. Der Kapitalismus scheint vital zu sein. Aber die nächste Rezession kommt bestimmt.

Griechenland erhält zweites Rettungspaket

Februar 28th, 2012

Der Bundestag hat ein zweites Rettungspaket mit 130 Mrd Euro für Griechenland beschlossen. Finanzminister Schäuble spekulierte schon über ein drittes Rettungspaket. Die privaten Schuldner sollen 107 Mrd Euro Schulden erlassen. Ob die Hedgefonds und Pensionskassen allerdings mitmachen ist fraglich. Ich frage mich auch, ob durch neue Schulden, die nur alte Kredite bedienen Griechenland aus der Misere kommen kann.

Die nächste Rezession kommt bestimmt

August 20th, 2011

Das Wachstum in der EU und in Deutschland ist im 2. Quartal 2011 eingebrochen. Dabei sollte es doch bekannt sein, dass der Kapitalismus immer wieder in eine Rezession kommt. An den Börsen gibt es seit einer Woche eine Talfahrt des DAX. Was mag nach diesem kleinen Crash noch kommen. Die Staaten sind verschuldet. Ohne Wachstum kann aber der Kapitalismus nicht existieren. Wenn es zum Crash kommt, werden aber die Leute sich nicht gegen den Kapitalismus erheben, sondern über ihre schwächeren Nachbarn. Ich habe jeden Glauben aufgegeben, der noch Verbesserung verspricht. Aber vielleicht werden ja die Indiegenen Völker überleben, die seit jahrtausenden nachhaltig wirtschaften. Das würde ich mir wünschen. Denn wir schaffen es einfach nicht, unsere Bedürfnisse zu begrenzen. Ich will mich da auch gar nicht ausnehmen.

Krieg und Ausbeutung bleiben die Triebfedern des Kapitalismus

Juli 24th, 2011

Der Kapitalismus beruht auf Krieg. Genauso, wie England damals die Textil und Eisenindustrie Indiens ruinierte, so ruiniert man heute die Wirtschaften des Iraks und Jugoslawiens, um die Märkte zu plündern. Der Kapitalismus ist ohne Krieg nicht zu denken. Beschönigend spricht man von Freihandel, um den Krieg zu verschleiern. Auch der Neoliberalismus ist ohne Krieg nicht zu denken.

Griechenlands Zukunft wird verzockt

Juni 14th, 2011

Sahra Wagenknecht sagte es im Bundestag frei heraus: Sie (Die Bundesregierung) haben nicht den Mut sich mit den Abzockern und wirklich Mächtigen anzulegen. Was wird uns noch wohl blühen, wenn man sich das ansieht: Rentenkürzungen, Arbeitslosengeldkürzungen usw. Aber es scheint keinen zu stören. Es gibt auch keine neue soziale Bewegung gegen diesen ganzen Schwindel, der da läuft. Es scheint auch keine Solidarität mehr zwischen den Menschen in Europa zu geben. Was soll ich nur tun, um nicht zu verzweifeln?